Open Innovation Working Lab

DIE OPEN INNOVATION FÜR DIE WETTBEWERBSFÄHIGKEIT DER KMU – FINAL EVENT

PROGRAMM
Open Innovation Working Lab

Open Innovation als Mittel für die Wettbewerbsfähigkeit der KMU: das Projekt ‘Rapid Open Innovation – speeding time to market’
Begrüßung und Beginn der Arbeiten Roberto Santolamazza – t2i Direktor

Zusammenarbeit zwischen KMU und Forschungszentren für die Innovation: ein Vergleich Italien-Österreich
Sara Matt-Leubner – Transidee Zentrum für technologische Transfer Universität Innsbruck
Davide Franchin – Region Venetien Abteilung Forschung und Innovation

METHODOLOGY TOOLBOX: KREATIVE TECHNIKEN ZUR UNTERSTÜTZUNG EINES ENTWICKLUNGSPROZESSES DES INNOVATIVEN PRODUKTS
Giada Francia – Fraunhofer IEC Italia

FUNNEL INNOVATION UND TECHNOLOGY ROADMAPPING: PLANUNG DES INNOVATIONSPROZESSES
Giovanni Bernardi – Certottica

DURCHFÜHRUNG VON OPEN INNOVATION IM KMU: EIN PRAKTISCHER ANSATZ
Sandra Kainz – ITG Innovationsservice für Salzburg

Instrumente und Dienstleistungen für die KMU. Die Plattform Rapid Open Innovation
Project staff – t2i


Die Open Innovation Arbeitsgruppen haben die Aufgabe den Wissenstransfer zwischen Unternehmen sowie Forschungs- und
Innovationszentren im italienisch-österreichischen Raum zu fördern.
Mittels Gesprächsrunden, Trainings und Vertiefungsgruppen sollen spezifische Nutzen für jedes Unternehmen identifiziert und Innovationsprozesse in den einzelnen Unternehmen gefördert werden.

Open Innovation Working Lab in Bolzen

1) Download

2) Download


29/01/15
Creative Lean Management service testing – workshop Lean Innovation für die Entwicklung neuer Produkte

> Programm

> Materialien


11/12/13
2° OIWL – partner Treviso Tecnologia
Innovation zweimal klingelt nicht

> Programm

> Materialien


16/1/15
Parter t2i und Certottica
Besuch und Test-Service: CNR-Ivalsa, NIR Technick zur Rückverfolgbarkeit von Holz und Holzbiomasse

> Programm

> Materialien (auf English)