Technology Compass

Viele Unternehmen sind aufgrund der ständig steigenden Anforderungen der Kunden gezwungen Ihre internen Innovationsprozesse zu beschleunigen und konstant zu erneuern. Umso wichtiger ist es sich neues Know-how anzueignen und die eigenen Technologien den neuen Kundenanforderungen anzupassen. Nur so kann ein Unternehmen sich langfristig von der Konkurrenz abheben und sich auch erfolgreich auf dem Markt positionieren. Vor allem KMU verfügen jedoch nicht über die nötigen finanziellen Ressourcen, um diese Forschungsaktivitäten durchzuführen.

Wie kann man dieses Problem lösen?

Der Technology Compass will KMU unterstützen, indem er ein Netzwerk aus Partnern und internationalen Experten schafft, welche den Unternehmen in Sachen Technologie-Innovationen mit Rat und Tat zur Seite stehen können.

An wen richtet sich Technology Compass?

  • An Unternehmen, die Hilfestellungen bei der Individualisierung neuer Innovationsmöglichkeiten brauchen und noch keine kurz-oder mittelfristigen Innovationsstrategien verfolgen.
  • An Unternehmen, die zwar konkrete Vorstellungen zu Innovationen haben, diese aber auf Grund mangelnder Ressourcen und eines fehlendes Know-hows nicht umsetzten können.
  • An Unternehmen, die konkrete Ideen zur Innovation haben und auch die nötigen Ressourcen besitzen, aber spezielle Unterstützung (z.B. technischer Natur oder in Forschungsfragen) benötigen.

Konkrete Ziele:

  • Präventive Identifizierung des Innovationspotentials in Bezug auf Management und Technologie
  • Ausarbeitung von Richtlinien für die Umsetzung von Innovationsstrategien
  • Aufzeigen von Möglichkeiten zur Zusammenarbeit zwischen Forschungseinrichtungen und Unternehmen
  • Hinweise zu Fördermaßnahmen (EU, Interreg, auf nationaler, regionaler und provinzieller Ebene)

Wie läuft die Forschungsdienstleistung ab und wie kann ich diese nutzen?

Der Ablauf der Forschungsdienstleistung erfolgt in den oben dargestellten Phasen

Technology Compass image_de

Um den Marktsektor, die Produkte eines Unternehmens sowie den Bereich in dem dieses Unterstützung bei der Innovation benötigt, zu identifizieren, bieten wir einen kostenlosen Check Up an. Interessierte Unternehmen werden gebeten den Fragebogen auszufüllen und an folgende E-Mail zu senden: info@fraunhofer.it. Der Betreff sollte wie folgt lauten: Fragebogen Technology Compass. Je nach Antwort, werden wir die Ansuchen der verschiedenen Unternehmen auswählen und diese via Mail über die Auswertungen des Fragebogens informieren.

IMP³rove  ist eine online Plattform zum Benchmarking von Innovationmanagement v.a. von KMU. Mit dem IMP³rove Assessment erhalten Unternehmen Einblick in die Leistungsfähigkeit ihres eigenen Innovationsmanagement im Vergleich zu den Wachstums-Champions und zum Durchschnitt. Dabei wird der Beitrag des Innovationsmanagement zum profitablen Wachstum des Unternehmens und damit zu dessen Wettbewerbsfähigkeit bewertet. Die IMP³rove online Plattform ist wichtiger Bestandteil des Serviceangebots der IMP³rove – European Innovation Management Academy, EWIV (in Gründung) non for profit. Dies umfasst außerdem Training, Zertifizierung, Studien und Analysen zum Innovationsmanagement. IMP³rove wurde durch das CIP Programm unterstützt und erhält auch im Rahmen von Horizon2020 Förderung. Gründungspartner der IMP³rove – European Innovation Management Academy sind A.T. Kearney, Deutschland und APRE, Italien. Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.improve-innovation.eu/.

 

Wenn die Bedürfnisse des Unternehmens mit den Technology Compass gedeckt werden können, wird mit dem Unternehmen über die nächsten Schritte entschieden. Der Technology Compass wird über einen Zeitraum von ca. drei Monaten laufen (je nach Verfügbarkeit unserer Mitarbeiter und der technischen Verantwortlichen sowie des Geschäftsführers von Seiten des Unternehmens). Das erste eintägige Treffen sieht eine Analyse des Innovationspotentials für Technologie und Management vor. Die Anwesenheit des technischen Leiters sowie des Geschäftsführers oder Managers des Unternehmens ist dafür zwingend notwendig. Als nächster Schritt erfolgt eine Fraunhofer-interne Ausarbeitung der Analyse, um eine auf die Bedürfnisse des Unternehmens zugeschnittene Situationsanalyse zu ermöglichen. Das zweite und letzte Treffen, welches einen halben Tag in Anspruch nehmen wird, findet am IEC in Bozen statt und sieht die Abschlusspräsentation mit den Ergebnissen des Technology Compasses vor.

Hier geht es zum Fragebogen Technology Compass. Finden Sie heraus wie wir Sie in Ihren Innovationsprozessen unterstützen können.

Bei Interesse und Fragen zum Fraunhofer MarktExplorer wenden Sie sich bitte an:

Italien: Fraunhofer Italia – Innovation Engineering Center IEC
Telefon +39 0471 1966900
www.fraunhofer.it
info@fraunhofer.it