Design for All

Das Bedürfnis, die Marktwettbewerbsfähigkeit durch das Ansprechen von neuen Zielgruppen und der Bindung von gelegentlichen Kunden zu verbessern, zwingt die Unternehmen zu strategischen Entscheidungen. Die Einführung einer Gestaltungsphilosophie wie das “Design for All” kann nützlich sein, da diese bei der Entwicklung neuer Produkte nicht nur die körperliche Unterschiede der Menschen in Betracht zieht, sondern auch die Gemütsverfassungen und die Umstände berücksichtigt, in denen sich die Personen befinden können, während sie diese Produkte benutzen. Dieser Gestaltungsansatz verbessert die Nutzbarkeit des “inklusiven” Produkts, erreicht somit einen größeren Markt und verbessert die Kundenzufriedenheit.

Welches Problem wird mit diesem Angebot gelöst?

Mit dieser Methode werden bei der Produktkonzeption/-planung die Grundprinzipien des “Design for All” angewandt und die folgenden Produktaspekte berücksichtigt: Nutzungsgleichheit, Nutzungsflexibilität, einfacher und intuitiver Gebrauch, einfach wahrnehmbare Informationen, Fehlertoleranz beim Gebrauch, geringe körperliche Anstrengung, Größe und Raum für die Näherung und den Gebrauch. Das Ziel ist Gestaltungslösungen zu entwickeln, die von den meisten Nutzern sofort benutzt werden können, ohne dass Änderungen vorgenommen werden müssen, bzw. die einfach an die unterschiedlichen körperlichen, sinnlichen oder kognitiven Fähigkeiten der verschiedenen Nutzerprofile angepasst werden können, indem die Benutzerschnittstelle geändert wird.

Welchen Mehrwert hat dieses Angebot für das Unternehmen?

In Bezug auf den unentgeltlichen Teil des Angebots besteht der Mehrwert darin, einen EVALUIERUNGSBERICHT zu erhalten, der die Eigenschaften des Unternehmens berücksichtigt und dazu dient, etwaige Vorteile in Verbindung mit der Verwendung der GPS-Methode herauszuarbeiten, wie zum Beispiel: 1)      Steigerung der Anzahl der potenziellen Nutzer und damit Steigerung des Absatzes. 2)    Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit im Vergleich zu anderen Unternehmen, indem Marktchancen erkannt, in Geschäftsideen umgewandelt und damit Veränderungen antizipiert werden. 3)    Verbesserung des Images des Unternehmens in der Öffentlichkeit, indem gezeigt wird, dass das Unternehmen nicht nur nach wirtschaftlichem Gewinn strebt, sondern auch soziale Ziele verfolgt. 4)    Steigerung der Erfolgsmöglichkeiten eines neuen Produkts. Sollte das Unternehmen die Fortsetzung des Angebots wahrnehmen und die GPS-Methode entsprechend den im BERICHT vorgeschlagenen Hinweisen mit Hilfe von Beratungsseminaren und/oder spezifischen Fortbildungen zur GPS-Methode einführen wollen, hat es die in der 2. und 3. Phase der „Beschreibung des Angebots und Modalitäten der Leistungserbringung“ angeführten Vorgaben zu befolgen. Beschreibung des Angebots und Modalitäten der Leistungserbringung Das Angebot gliedert sich in drei Phasen:

1. Phase: Erstellung und Übergabe des EVALUIERUNGSBERICHTS an das Unternehmen Diese Phase beginnt damit, dass dem Unternehmen die wichtigsten Aspekte der “Methode für die Produktinnovation mit Fokus auf Design for All“ mit Hilfe des folgenden, kostenlos downloadbaren Informationsmaterials vorgestellt werden:

  • Vorstellung der Methode ppt

Anhand des bereitgestellten Materials prüft das Unternehmen sein Interesse an den von der Methode gebotenen Inhalten. Ist das Unternehmen daran interessiert, unentgeltlich einen EVALUIERUNGSBERICHT mit Hinweisen zu einer möglichen Implementierung der Methode im spezifischen Unternehmensumfeld zu erhalten, hat es den folgenden Fragebogen auszufüllen:

Der Fragebogen ist an die folgende E-Mail-Adresse zu schicken: formazione@certottica.it.

Die im Fragebogen und in einem etwaigen Interview per Telefon/E-Mail erhobenen Daten werden von unseren Experten verwendet, um die Informationen zu erhalten, die für die Erstellung eines BERICHTS mit Hinweisen zu einer auf die jeweiligen Eigenschaften des Unternehmens zugeschnittenen, möglichen Implementierung der Methode notwendig sind. Das kostenlose Angebot endet mit der Übergabe des BERICHTS an das Unternehmen, das diesen angefordert hat.

2. Phase: Einholung eines Angebots für die Einführung der GPS-Methode

Sollte das Unternehmen die Absicht haben, das Angebot weiter wahrzunehmen und die Methode entsprechend den im BERICHT genannten Vorgaben einzuführen, hat es von Certottica ein Angebot für die Tätigkeiten in Verbindung mit der Organisation und Durchführung von Beratungsseminaren und/oder spezifischen Fortbildungen zur GPS-Methode einzuholen. Im Angebot werden mit dem Unternehmen die im Einzelnen angebotenen Leistungen abgestimmt, z. B.: Betrag, Zeitplanung, Veranstaltungsart, Veranstaltungsort, notwendiges Lehr-/Informationsmaterial für die Durchführung der Beratungsseminare und/oder Fortbildungen, etwaige Nutzung von Geräten und Unterrichtsräumen mit technischer Ausstattung.

3. Phase: Beginn der Tätigkeiten zur Einführung der Methode Mit der Annahme des Angebots durch das Unternehmen werden die Leistungen für die Durchführung der Beratungsseminare und/oder spezifischen Fortbildungen zur GPS-Methode entsprechend den im Angebot genannten Modalitäten erbracht.

Informationen: Certottica scrl – Zona Industriale Villanova 7/a 32013 Longarone (Belluno), Italia formazione@certottica.it Tel.  ++39 0437 573157   Fax ++39 0437 573131